Skytower!

Montag, 11.07.2011

Heute haben Mama und ich bis 12 Uhr Mittags geschlafen, haben uns dann langsam geduscht und fertig gemacht und sind dann in die Stadt gelaufen. Das Erste was sie sehen wollte, war das Meer, also sind wir zum Hafen gelaufen, haben einen Kaffee genossen und auf das Meer geschaut. Es war ziemlich windig und ich denke, Mama muss sich auch erstmal an den Wind gewöhnen. und besonders auch an die steilen Straßen. Mir persönlich fällt das gar nciht mehr so auf aber mama betont ziemlich häufig, dass die Straßen ja so steil sind und dass man große Probleme hätte würde es hier schneien.

Später sind wir noch zum Skytower gegangen, haben die Aussicht auf Auckland bestaunt. Gut, dass das Wetter heute so schön war, da konnte man dann gut alle wichtigen Dinge in Auckland sehen. Wir haben uns dann in das Sky Lounge Café gesetzt, einen Flat White, einen Cappuccino und ein Sandwich und ein Salat gegessen. Wir saßen dort ziemlich lange und auch als es dann gegen 17 Uhr peu à peu immer dunkler wurde, saßen wir noch dort. Wir sind später auf das oberste Deck des Skytowers gegangen. wir planten, dass wir mit meiner Gastfamilie zu dem Restaurant im Skytower gehen. "The Observatory Buffet Restaurant". Praktisch als "Danke" für meine Gastfamilie. Wir werden also hoffentlich zu 7 dort hingehen. Phillippa, John, Mike, Ocean, Mama, Tom und ich. Ich habe Tom noch eingeladen, da ich mir dachte, dass es vielleicht besser und nicht so unangenehm für uns alle wird, wenn noch andere Menschen dabei sind. Ich habe ihn heute abned gefragt, er meinte er kann nicht, da er noch für Physik lernen muss, weil er am nächsten Tag eine Prüfug hat. Ich habe ihn gebeten nochmal darüer nachzu denken. ich hoffe er kommt mit. es ist ja nur eine Stunde Dinner!

Wir haben dann desperate houswives angeschaut und noch etwas geredet und sind dann gegen 23 Uhr ins Bett! die Pläne für morgen sind Mission Bay und ich muss meine Koffer abholen!

Mama kommt! :)

Sonntag, 10.07.2011

Um ca. 3 Uhr gab es einen so heftigen Sturm, ich konnte kaum schlafen und bin die ganze Zeit aufgewacht und ich hatte dann auch total Angst um Mama, da sie ja gerade im Flugzeug war, auf dem Weg nach Neuseeland.

Um 11 Uhr bin ich zum letzten Mal in die Kirche gegangen und danach habe ich mich mit Nat und Franzi in ein schönes süßes Café bei den Remuera Shops gesetzt und wir haben Kaffee getrunken und geredet.

Danach bin ich nach Hause und habe weiter meine Koffer gepackt gegen 4ish Uhr kam Tom. Wir haben gequtascht und er hat später auch noch in mein Memory book geschrieben.

Um 18 uhr musste er dann auch wieder nach Hause und da kam dann Ocean in mein Zimmer und wir haben uns laaange unterhalten. Sie sagte so zu mir, dass sie nur 3 Menschen vertrauen kann. 2 von ihren Freundinnen und mir. und dass sie nicht will, dass ich gehe, denn dann hat sie niemanden mehr zu dem sie gehen kann, wenn sie sich zu Hause alleine fühlt, oder wenn sie jemanden zum Reden braucht. Bei mir wusste sie, dass sie immer willkommen ist und meine Tür für sie jeder Zeit offen steht. Sie sagte, sie wird mich so sehr vermissen und auch wenn sie sich gut mit Mike und Philippa und John versteht, fehlt ihr einfach die Bezungsperson zu Hause. Sie meinte, sie würde niemals zu John, Mike oder Philippa gehen und ihnen ihre Probleme erzählen. Sie war so traurig und da habe ich sie dann ganz fest in den Arm genommen, ihr gesagt, dass ich sie niemals verlassen werde, sie immer in meinem Herzen ist und sie mich jeder Zeit bei skype erreichen kann und ich immer für sie da bin, egal was passiert. ich werde ihr immer zuhören und sie wird für immer meine schwester sein! Ich habe ihr gesagt, dass sie ein super starkes Mädchen ist und eine tolle Persönlichkeit hat und ich niemals zulassen werde, dass ihr jemand weh tut.

Später gab es Dinner. Das war mein letztes Dinner in meiner Gastfamilie. irgendwie ist ja dieser Gedanke doch sehr traurig!

Um 21:20 Uhr hat mich John dann zum Flughafen gefahren. Eigentlich sollte Mama um 22:25 Uhr ankommen, doch ihr Flug war eine Stunde zu früh. Zum Glück habe ich im Internet nachgeschaut, wann der Flug ankam und als ich dann in diesem Wartesaal beim Flughafen auf die Anzeigetafel der Arrivals starrte wurde ich doch langsam nervös. Es hat ziemlich lange gedauert, bis sie aus dem "Tor" rauskam, doch dann kam sie endlich und ich habe mich so sehr gefreut sie wieder zu sehen und sie in den Arm zu nehmen. Es war ja doch irgendwie eine lange Zeit. Sie meinte, mein Aussehen hat sich sehr verändert. Naja, ich weiß nicht, ob ich das postiv oder negativ sehen soll, aber ich sehe es mal als "ok".

Wir haben dann den airbus zum Hotel genommen. Dort haben wir eingcheckt, sind ins Zimmer gegangen, habe die Großeltern angerufen und mit Chris geskypte. Wr haben dann bis 2 Uhr nachts geredet sind doch dann letztendlich doch ins Bett gegangen!

Rainbow's end and Farewell Dinner!

Samstag, 09.07.2011

Heute bin ich mit Sophia zu Rainbow's end gegangen. Das ist ein Vergnügungspark mit vielen Fahrgeschäften etc. Es war echt lustig mit Sophia. Wir haben viel geredet und uns super verstanden. In der Schule hat man ja immer nicht so viel Zeit zum Reden.

Uns beiden haben die ganzen Fahrten auf den Rollercoatern richtig viel Spaß gemacht! :)

Dann haben wir einen Bus genommen sind aber irgendwie bisschenzu früh ausgestiegen und sind dann gelaufen. Als wir dann bei meinem Haus angekommen sind hat es so schlimm angefangen zu regnen. Auf dem Weg nach Hasue haben wir total viel geredet. Sie hat mir von dem Problem erzählt, dass unsere Gruppe in Term 1 hatte und ich habe ihr von der ganzen Essen Sache erzählt. Ich habe es ihr nur einmal kurz gesagt, nicht viel darüber erzählt. Sie hat am Ende gesagt, dass auch wenn sie am anderen Ende der Welt ist, dass ich immer zu ihr kommen kann, wenn es mir schlecht geht. als sie das sagte musste ich anfangen zu weinen. ich habe sie noch zu ihrem Auto gebracht und bin dann ins Haus gegangen.

Dort haben ich weiter meine Koffer gepackt und mich mit Ocean unterhalten. gegen 19:30 Uhr kamen dann Emma und Ruth und wir haben schon mal begonnen Pizza zu backen. Gegen 8:30 uhr kam dann noch Alison und wir haben die Pizzen gemeinsam genossen. leider konnte Sophia nicht dabei sein, da sie Babysitten musste und Brittney konnte nicht kommen, da ihre Großmutter Geburtstag hatte.

Wir haben uns dann noch einen Film angesehen udn die Mädelts waren so begeistert von unserem TV room :)

Last day of school at EGGS!

Freitag, 08.07.2011

Heute ist mein letzter Schultag auf EGGS gewesen!

I will miss you Epsom Girls Grammar School!

Wir hatten mit unserer Tutor Class ein shared breakfast. Um ehrlich zu sein war es etwas mager. Wir hatten viele Chipstüten und gekaufte Kekse und gekaufte Muffins und Weintrauben. Ich habe mich an die Weintrauben gehalten :)

Dann hatte ich ein paar Unterrichtsstunden und musste da schon ein paar Leuten Goodbye sagen. Vielen kamen die Tränen, doch ich konnte irgendwie nicht weinen. Ich realisiere das noch gar nicht alles. In Morning Tea habe ich meine Schuluniform verkauft, doch nur 2 Sommerblusen und 1 Winterbluse.

In Lunch hatten wir einen shared Lunch. Alle deutschen Mädchen und ihre Freunde. Eigentlich hat Franzi das alles organisiert und wir alle haben erwartet, dass alle ihre Freunde kommen würden. Doch von ihren "Freundinnen" kam keine Einzige. Ich habe innerlich etwas gelacht, denn sie hat die ganze Zeit so viel Werbung darum gemacht und es waren einige Freunde von Birte dort und meine Freunde kamen, damit ich nicht alleine bei diesem shared lunch bin, weil ich eigentlich keine Lust hatte hinzugehen, doch hin musste und als Unterstützung kamen sie dann auch :) doch von Franzis Leuten kam niemand.

In der letzten Stunde hatte ich Französisch und wir hatten einen "shared afternoon tea" mit Fudge, Muffins, Chips und Weintrauben :) 

Heute haben viele von meinen Freunden geweint oder waren kurz davor, doch ich konnte irgendwie nicht weinen. ich glaube ich habe das alles noch nicht realisiert. Ich habe noch nciht gechekct, dass heute mein letzter Schultag war, dass ich bald aus meinem zu Hause ausziehen muss, dass meine Mama kommt, dass ich bald Neusseland verlassen muss. Oh my gosh! -.-

Ich habe Tom versprochen, dass ich ihm ein paar Sachen von meinen shared Lunches mitbringe. Er hatte heute sein English Exam und nächste Woche hat er auch jeden Tag ein Exam. Und ich habe mir gedacht, dass ihn etwas Süßes sicher aufmuntern wird.

Ich bin also nach der Schule mit Sophia und Brittney zum Mt Eden Village gelaufen, da Tom noch etwas zu tun hatte und noch nicht zu Hause war, habe ich etwas Zeit mit Brittney in einem Cafe verbracht und dann sind wir in die Richtung zu Tom und ihrem Haus gelaufen. Sie wohnt nicht sehr weit weg. Doch dann hat sie plötzlich realisiert, dass sie die Bälle, die sie heute für das Netball training brauchte, zu ihrer Freundin bringen muss, also sind wir zu ihrer Freundin gelaufen und haben die Bälle dort abgegeben, dann sind wir weiter gelaufen. an einer Kreuzung bin ich dann Richtung Toms Haus und sie Richtung ihr Haus gelaufen.

Der Akku meins Handys ist gestorben und deswegen konnte ich keine texts mehr empfangen. Ich habe mein Handy ganz kurzangemacht und habe gesehen, dass ich ein txt von Tom bekommen habe, in dem er gefragt hat, ob ich gegen 5:30 kommen will. Ich konnte nicht antworten, doch es war 5 uhr und dann bin ich einfach zu seinem Haus gelaufen. dort angekommen, hat mir sein Papa die Tür geöffnet, doch Tom war noch nicht da. Sein Papa hat ihn dann angerufen und dann kam Tom rüber, denn er war bei einem Freund hat ihm dort bei der Arbeit geholfen.

Ich habe ihm dann die Box mit dem ganzen Leckerein gegeben und dann sind wir in sein Zimmer haben gequatscht. Heute hatte Tom wieder sein "Tom-Lächeln". Es ist dieses Lächeln, dass ich einfach total gerne habe. Ich liebe sein Lächeln! :) haha!

Die letzten Male, als wir uns getroffen haben, war er ziemlich gestresst weil er so viel lernen musste und da habe ich sein Lächeln sehr vermisst und deswegen hat es mich umso mehr gefreut, dass er es heute wieder hatte. Er war einfach so gut gelaunt und diese gute Laune hat mich dann auch wieder glücklich gemacht und ich bin einfach froh, ihn zufrieden und happy zu sehen. Und er hat mich heute auch so oft zum Lachen gebracht. Es war einfach schön mit ihm!

Danach bin ich nach Hause gefahren. Dort habe ich etwas kleines gegessen und dann bin ich auch ins Bett gegangen!

Hypnotising!

Donnerstag, 07.07.2011

Schule war so ätzend ohne Felicia. Besonders, da ich erste Stunde Englisch hatte und das an sich schon schlimm genug ist, aber ohne Felicia ist es extrem krass schlimm! -.-

Heute hatte ich einen "before shared lunch"  mit meiner Health Klasse. Die Mädelts haben wirklich sauere Arbeitgeleistet. Wir hatten Pizza, Pommes, Sandwiches, Schoko Croissants,  Cookies, Brownies, Chips und noch etwas chinesiches (Art Frühlingsrolle nur in einer Dreiecksform) Es war wirklich sehr gut und super lecker! Ich habe auch richtig reingehauen :)

Nach der Schule habe ich den Adapter und eine SIM Karte für Mama besorgt und bin dann nach Hause gefahren.

Ich habe weiter meine Koffer gepackt und dann gab es Dinner und wir sind gegen 19:30 Uhr zu dieser Hypnotisten show gefahren.

Ich wollte eigentlich afu die Bühne, bin ich dann auch gegangem, doch das Hypnotisieren hat bei mir und Ocean nciht funktioniert, doch bei anderen hat es besser geklappt als alles andere. Es ist total verwirrend gewesen. Ich war ehrlich erstaunt.Es war sehr unterhaltsam doch mit interessiert wirklich was genau in dem Gehirn passiert und welche Nerven und was alles noch ausgeschaltet wird.

Die Show war gegen 22 Uhe vorbei und ich bin dann total müde ins Bett gefallen.

Ach ja, seit heute kann Tom wieder texten :) hehe!

Auf dieser Seite werden lediglich die 5 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.